Schlagwort-Archive: Ruhrgebiet

Tanzender Strommast

Der heutige Tag war im wahren Sinne des Wortes ein richtiger Sonntag: Sonne, ab und zu blauer Himmel, der Frühling ist zu ahnen. Beste Voraussetzungen, mit den Rädern Heimatkunde zu betreiben. Von Oberhausen aus am Rhein-Herne-Kanal entlang in Richtung Stadtgrenze … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ruhrpott | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar

Guck mal! Anthropomorphismus.

Punkt. Punkt. Komma. Strich. Fertig ist das Mondgesicht.  So kennen wir es schon aus unserer Kinderzeit: sobald wir nur zwei Punkte, Knöppe, Löcher oder Krümel nebeneinander sehen, macht unser Gehirn daraus ein Augenpaar. Und findet sich darunter noch etwas Waagerechtes, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Watt et nich allet gibt! | Verschlagwortet mit , , , , | 7 Kommentare

Nieder mit den Sitzriesen!

Ein Beitrag aus 2015, den ich zum WordPress-Ausprobieren noch einmal aus der Kiste geholt habe.   Dat Leben is ungerecht. Neulich im Essener Aalto-Theater: architektonisch ein Traum – auch dat Programm-Angebot. Ballett, Oper, allet, wat das Härz begehrt. Neulich wieder. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Watt et nich allet gibt! | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Buxen-Pimpen.

Mal ährlich: wat is die Welt doch bekloppt geworden! Geh ma inne Citti und kumma inne Schaufenster: da hängen Buxen inne Auslage, die sind sowat von kaputt, da denkste, die sind beim Russlandfeldzuch im Schlamm untern Panzer gekommen. Und für … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

EDEKA ist tofte.

Isset nich so? Vonne Servicewüste Deutschland hat ja jeder schomma wat gehört. Und fast jeder hat auch schomma erlebt, datter als Kunde dat Gefühl hat, datter die Verkäufer stört, wenn er mal ´ne Frage hat. Und isset nich komisch, datt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar