Archiv der Kategorie: Damals im Ruhrgebiet

Kirmes im Pott. Damals.

„Hasse schon gehört? Auffem Markt sind se am Kirmes aufbauen!“  Da gab es kein Halten mehr: da mussten wir hin! Kirmes. Was den Zauber und die Anziehungkraft von Kirmes auf uns Knirpse aus Gelsenkirchen-Erle ausmachte, traf sicher auch auf alle … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 50er Jahre, Damals im Ruhrgebiet, Gedichtet, Gelsenkirchen, Kindheit im Pott, Ruhrdeutsch, Ruhrpott | Verschlagwortet mit , , | 9 Kommentare

Bücherschrankgeschichten.

Seit Herbst 2016 wurden im Rahmen von Veranstaltungen an den Mercator Bücherschränken Texte aus zehn Ruhrgebietsstädten gesammelt, die nun in einem Buch veröffentlicht wurden. Gestern war es dann soweit: in der Heldenbar des Essener Grillo-Theaters lasen (nach einer Ansprache durch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Damals im Ruhrgebiet, Gelsenkirchen, Ruhrpott | Verschlagwortet mit , , , , | 12 Kommentare

Soleier. Kneipenkultur damals im Pott.

Heute war es wieder soweit: Eier wurden gekocht und in bunte Farben getaucht. Als ich diese Eier in den Farbgläsern so vor mir sah, hatte ich plötzlich ein Bild aus längst vergangener Zeit vor mir: Die 60er Jahre. Ich sah … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 50er Jahre, Damals im Ruhrgebiet, Die Läden meiner Kindheit, Gelsenkirchen, Kindheit im Pott, Ruhrpott | Verschlagwortet mit , , , | 18 Kommentare

Radio & Kinderfunk. Die 50er.

Den ganzen Morgen bin ich in der Schule nicht so richtig bei der Sache, denn gestern abend sprach meine Mutter in ihrem ostpreussischen Dialekt: „Jungchen, ich hab mir was ieberlegt. Ich werde morjen mal bei Heitjohann fragen jehen nach einem Radio.“  … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Damals im Ruhrgebiet, Die Läden meiner Kindheit, Gelsenkirchen, Kindheit im Pott, Ruhrpott | Verschlagwortet mit , , , , | 6 Kommentare

Kinderträume aus Blech in den 50ern und danach.

„Wenn die Haare weiß werden, werden die Erinnerungen grün.“ Ja, und ich erinnere mich sehr gern… …an die Zeiten, in denen mir ich als kleiner Knirps die Nase am Schaufenster des kleinen Spielwarenladens „Herden“ in Gelsenkirchen-Erle plattdrückte, weil sich hinter … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Damals im Ruhrgebiet, Die Läden meiner Kindheit, Gelsenkirchen, Kindheit im Pott, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 11 Kommentare

Leder, Leim und kaputte Galoschen.

Bloggerfreund Jules van der Ley TRITHEMIUS hat, selbst angeregt durch einen Beitrag von Manfred Voita mit dem Titel NASE VOLL, die wunderbare Idee eines Erzählprojekts  DIE LÄDEN MEINER KINDHEIT  auf seinem Blog gestartet. Es geht um Kindheitserinnerungen an alte Geschäfte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Damals im Ruhrgebiet, Die Läden meiner Kindheit, Gelsenkirchen, Ruhrpott, Uncategorized | 8 Kommentare

Bitte recht freundlich!

Bloggerfreund Jules van der Ley (Trithemius) hat, selbst angeregt durch einen Beitrag von Manfred Voita mit dem Titel NASE VOLL,  die wunderbare Idee eines Erzählprojekts „ DIE LÄDEN MEINER KINDHEIT “ auf seinem Blog gestartet. Es geht um Kindheitserinnerungen an … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Damals im Ruhrgebiet, Die Läden meiner Kindheit, Gelsenkirchen, Ruhrpott, Uncategorized | Verschlagwortet mit | 4 Kommentare

Von Negerküssen und Sträter-Kaffee

Der gute Jules (Trithemius) hat, selbst angeregt durch einen Beitrag von Manfred Voita  NASE VOLL  die wunderbare Idee eines Erzählprojekts auf seinem Blog mit dem Titel DIE LÄDEN MEINER KINDHEIT gestartet. Es geht um Kindheitserinnerungena an alte Geschäfte mit ihren … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Damals im Ruhrgebiet, Die Läden meiner Kindheit, Gelsenkirchen, Ruhrpott, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | 6 Kommentare