Archiv des Autors: Lo

Über Lo

Wer im Schatten des Förderturms der Gelsenkirchener Kohlenzeche Graf Bismarck aufgewachsen ist – zu einer Zeit, als man tatsächlich noch vom “schwatten Kohlenpott” sprechen konnte, weil damals “Wäsche auffe Leine” nicht lange weiß blieb, wer sommerliche Badefreuden nicht am blauen Meer, sondern am Ufer des Rhein-Herne-Kanals – der so genannten “Frikadellen-Riviera” – genoss und sich als Kind über “Hasenbrot” freute, was in Wirklichkeit nichts anderes war, als die wieder mit nach Hause gebrachten Stullen, die vom Vater als Bergmann unter Tage nicht aufgegessen wurden, wer schon als kleiner Knirps ganz stolz für 50 Pfennige Belohnung 20 Zentner regelmäßig vor dem Haus angelieferte “schwatte” Deputatkohle in den Keller schippte, der hatte eine vielleicht arme, aber trotzdem abenteuerliche und schöne Kindheit zur Zeit der Pettycoats und des Wirtschaftswunders. Meine Wurzeln sind der Kohlenpott und seine Menschen mit ihrem besonderen, grund”ährlichen” Charme... Gezz weisse ´n bissken Bescheid, oder?

Kohlenspott zieht um.

Liebe Bloggemeinde, nach vielem Basteln und Ausprobieren der vielen Möglichkeiten bei WordPress bemerke ich:  hier macht es Spaß, zu bloggen. Eine sympathische (neudeutsch) Community ist mir entstanden, einige Mitschreiber sind mir schon seit vielen Jahren aus meiner mehr als zehn … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | 8 Kommentare

Pollenfeldzug.

Verdelli, wat ein Glück, datt meine Schulbildung nich ausreichte, datt aus mir ´n Akademiker hätte werden können. Ich kenne einen, der is saisonaler Birkenpollenallergiker. Ich weiss ja nich, wo man dat studiert, aber ganz ährlich: Spaß hat der nich. Et … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Humor | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Von Kippensammlern und Zigaretten-Tratsch

Irgenwo las ich, dass stets, wenn man die Worte „früher“ oder „damals“ ausspricht, ein weiteres einzelnes Haar seine Farbe verliert und sich grau oder weiß färbt. Nun, mein Resthaar ist mittlerweile insgesamt silberweiss, grau – oder wie man sagt: friedhofsblond. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 50er Jahre, Damals, Die Läden meiner Kindheit, Gedichtet, Humor, Kindheit im Pott, Werbung | Verschlagwortet mit , , , , | 12 Kommentare

Von Kippensammlern und Zigaretten-Tratsch

Irgenwo las ich, dass stets, wenn man die Worte „früher„ oder „damals„ ausspricht, ein weiteres einzelnes Haar seine Farbe verliert und sich grau oder weiß färbt. Nun, mein Resthaar ist mittlerweile insgesamt silberweiss, grau – oder wie man sagt: friedhofsblond. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 50er Jahre, Damals, Die Läden meiner Kindheit, Gedichtet, Humor, Kindheit im Pott, Werbung | Verschlagwortet mit , , , , | 13 Kommentare

Alte Kinos: Wigger-Theater in Gelsenkirchen-Erle

Verdelli! Wenn die Haare grau werden, werden die Erinnerungen grün. Das scheint zu stimmen: ich erinnere mich an so viele kleine Details aus der Zeit als kleiner „Köttel“ (hier im Pott war man kein Knirps). Aufgewachsen dort, wo die Kohlenzeche … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 50er Jahre, Die Läden meiner Kindheit, Kindheit im Pott | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 16 Kommentare

JUNGES LICHT, Spielfilm Ruhrgebiet

Junges Licht ist ein vom deutschen Regisseur Adolf Winkelmann inszenierter Spielfilm aus dem Jahr 2016.  Es handelt sich um die Verfilmung des gleichnamigen Romans von  Ralf Rothmann. Er beschreibt den Zustand des Ruhrgebiets in der Nachkriegszeit aus Sicht des 12- … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Damals, Kindheit im Pott | Verschlagwortet mit , , , , | 15 Kommentare

Dree Koppkes Tee is Oostfresenrecht

Moin. Bin wieder zurück von „meiner“ Insel, die ich immer dann gern besuche, wenn sie selbst zur Ruhe kommt. Wetter? Kälte? Nebensache. Wunderbar erholt und vom eisigen Nordseewind, der dieses Mal ein ausgewachsener Sturm war, so richtig durchgepustet. Das Meer, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Momente, Reisen, Unterwegs | Verschlagwortet mit , , , , | 14 Kommentare

Der Bewunderer und seine Wirkung.

Links: böse sexistisch, weil mit Bewunderer. Rechts: vorbildlich. Nicht sexistisch, da ohne Bewunderer. Der liegt auf dem Sofa und schaut gar nicht hin, weil er weiss, was sich gehört.  

Veröffentlicht unter Kurioses, Werbung | 23 Kommentare

Da rockt die olle Spanplatte.

Verdelli, man soll doch nich immer allet wegwerfen. Olle Spanplatten oder Regalbretter zum Beispiel. Oder Dielenbretter. Bloß nich wegwerfen! Denn gezz gibt et bei Tchibo ein einmaliget Angebot für Holzplatteneigentümer: den Holzplattenspieler von Lenco. Modell L-90. Ich vermute, datt dat … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Humor, Kurioses, Lächeln, Watt et nich allet gibt!, Werbung | Verschlagwortet mit , , , , | 38 Kommentare

JA zu GRÜKO.

  JA. Zu Grünkohl mit Pinkel. Oder mit Mettwurst. Mjam. Rotkohl? Ist eine andere Baustelle        

Veröffentlicht unter Allgemein, Humor, Lächeln | 12 Kommentare