Stolpersteine: „Erinnerung polieren, damit sie nicht verblasst.“


Stolpersteine putzen als Geste des Respekts

Noch vor wenigen Tagen entdeckte ich im Prager Stadtteil Karlin diese Stolpersteine,wie man sie auch hierzulande seit vielen Jahren kennt.

Zum Vergrößern bitte anklicken.

Heute fand ich diesen frisch polierten Stolperstein auf der Straße, in der ich wohne:

LoLange Stolperstein poliert

In immer mehr Städten werden seit einiger Zeit die verlegten Stolpersteine
als Geste des Respekts
von Bürgern und Schulklassen gereinigt und blank poliert.

Motto: „Erinnerung polieren, damit sie nicht verblassen…“

Wohltuend, dass auch nach der Steinverlegung auf diese Weise
weiterhin das Andenken an die Opfer der NS-Zeit wachgehalten wird.

Advertisements

Über Lo

Wer im Schatten des Förderturms der Gelsenkirchener Kohlenzeche Graf Bismarck aufgewachsen ist – zu einer Zeit, als man tatsächlich noch vom “schwatten Kohlenpott” sprechen konnte, weil damals “Wäsche auffe Leine” nicht lange weiß blieb, wer sommerliche Badefreuden nicht am blauen Meer, sondern am Ufer des Rhein-Herne-Kanals – der so genannten “Frikadellen-Riviera” – genoss und sich als Kind über “Hasenbrot” freute, was in Wirklichkeit nichts anderes war, als die wieder mit nach Hause gebrachten Stullen, die vom Vater als Bergmann unter Tage nicht aufgegessen wurden, wer schon als kleiner Knirps ganz stolz für 50 Pfennige Belohnung 20 Zentner regelmäßig vor dem Haus angelieferte “schwatte” Deputatkohle in den Keller schippte, der hatte eine vielleicht arme, aber trotzdem abenteuerliche und schöne Kindheit zur Zeit der Pettycoats und des Wirtschaftswunders. Meine Wurzeln sind der Kohlenpott und seine Menschen mit ihrem besonderen, grund”ährlichen” Charme... Gezz weisse ´n bissken Bescheid, oder?
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Momente abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Stolpersteine: „Erinnerung polieren, damit sie nicht verblasst.“

  1. rejekblog schreibt:

    Da stimme ich dir voll und ganz zu!!

    Gefällt mir

  2. finbarsgift schreibt:

    Auch hier in der Kesselstadt gibt es viele davon und natürlich werden sie im Ländle auch oft geputzt, nicht nur wenn Kehrwoche ist…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s